OptiCentric® UltraPrecision – für das hochpräzises Ausrichten, Aufbauen und Prüfen großer und schwerer Optiken

OptiCentric® 300 UltraPrecision mit Tool Stage für das manuelle Richtkleben
OptiCentric® 300 UltraPrecision mit Tool Stage für das manuelle Richtkleben

Die OptiCentric® UltraPrecision Geräte übertragen die Vorteile der OptiCentric® 100 Serie auf die Messung großer schwerer Optiken mit einem Gewicht von bis zu 1200 kg und einem Durchmesser von 800 mm.

Die Konstruktion des Systems auf Granitbasis verleiht ihnen auserordentliche Steifigkeit und thermische Stabilität, so dass auch mit langsam aushartenden Klebern höchste Genauigkeit erreicht wird.

Hauptmerkmale

  • Messung extrem großer, schwerer Linsen mit einem Gewicht von bis zu 1200 kg, max. Ø 800mm, max. Höhe 1500 mm
  • Konstruktion auf Granitbasis bietet außerordentliche Steifigkeit und thermische Stabilität
  • Lineares Luftlager mit Encoder für die präzise Positionierung des oberen Messkopfs
  • Hochpräzise Messung der Linsenzentrierung mit einem Autokollimationsmesskopf
  • Austauschbare Vorsatzoptiken ermöglichen einen praktisch unbegrenzten Messbereich und machen umständlich lange Fahrten des Messkopfs überflüssig
  • Messung in Reflexion oder Transmission
  • Große Bandbreite an Software-Optionen: MultiLens, AspheroCheck, SmartAlign
  • Optionale Messung der Mittendicke mit einer Präzision von bis zu 0,15 µm
  • Eine zweite Führung mit Messkopf befindet sich unterhalb des Prüflings und bietet erweiterte Messmöglichkeiten
  • Vollintegriertes Zubehör wie Tool Stage für Messtaster, Klebedispenser, UV-Beleuchtung
  • Eine Software steuert das ganze OptiCentric® System, einschließlich der Upgrades und des Zubehörs

Anwendung

OptiCentric® 3D MAX UP System mit einem VIS-IR-Messkopf misst eine Infrarotlinse
OptiCentric® 3D MAX UP System mit einem VIS-IR-Messkopf misst eine Infrarotlinse

Für große, schwere Optiken in der Mikrolithografie, Weltraumbranche u. a.

  • Zentriermessung des optischen Systems mit MultiLens Software-Module
  • Messung der optischen Achse in Bezug zu einer mechanischen Bezugsachse (z. B. Gehäuseachse)
  • Messung von Brennweite (EFL), Schnittweite (BFL), Anlagemaß (FFL), Modulationsübertragungsfunktion (MTF) auf der Achse (OptiSpheric® Update)
  • Messung von Luftabständen und Mittendicken mithilfe des Kurzkohärenzinterferometers (OptiCentric® 3D Upgrade)
  • Messung des Oberflächenradius
  • Messung sphärischer, asphärischer und zylindrischer Linsen
  • Messung von Infrarotlinsen (Konfiguration des OptiCentric® UP abhängig von Linsenmaterial und Anwendung)